Die Geschichte

Die Firma SUGYP wurde 1967 gegründet und begann ab 1971 mit pyrotechnischen Aktivitäten. Als Importeur bittet Sie eine vielseitige Auswahl von qualitativ hervorragenden, pyrotechnischen Produkten an. Im Laufe der Jahre ist die Firma ein unentbehrlicher Partner für Pyrotechnik in der Westschweiz geworden.

1967

Schaffung

Gründung von SUGYP-IMPORT G.PORCHET.

1971

Feuerwerke

Anfang der Feuerwerkaktivitäten bei SUGYP. Die Firma ist ein unentbehrlicher Partner der Pyrotechnik in der Westschweiz geworden.

2007

Neue Führung

Wird SUGYP SA, durch Jean-Pascal et Nicolas Guinand geleitet.

2018

Kreation von SUGYP SWISS PYROTECHNICS

Wiederaufnahme der Showaktivitäten von HAMBURGER SWISS PYROTECHNICS. Eintragung der SSE-Gruppe in das Aktienkapital der SUGYP SA.

Ab 2007, unter der Direktion der zwei Brüdern Jean-Pascal und Nicolas Guinand, entwickelt sich die Firma ständig weiter.

Es werden neue, pyrotechnischen Lager, Transportfahrzeuge ADR und digitale Schiesssysteme der neusten Generation angeschafft, sowie neue Verfahren für die Verwicklichung von grossen Feuerwerk-Spektakeln entwickelt.

Neue Methoden um die künstlerische Keativität, der zwei Brüder auf Ihrem Weg zu einem wichtigen Akteur auf dem internationalen Markt der Pyrotechnik mit den letzten, neuen Technologien zu unterstützen.

In unserem Hauptsitz in Grandson, Kanton Waadt, verfügt Sugyp über 3000m2 Materiallagerung sowie 3 pyrotechnische Lager.

Ab dem 1. Oktober 2018 übernimmt SUGYP AG die pyrotechnischen Aktivitäten der SSE Holding (Hersteller von zivilen Sprengstoffen im Bereich Pyrotechnik) und vereinen so ihre Kompetenzen und Ressourcen . Alle operativen Aktivitäten innerhalb der SUGYP AG konzentrieren sich an den Standorten Grandson (VD) und Spiez (BE).

Diese Zusammenarbeit ermöglicht es der SUGYP AG, unter dem Namen SUGYP SWISS PYROTECHNICS, ihre Aktivitäten auf dem ganzen Schweizer Markt anzubieten und zum Marktführer im Bereich der Pyrotechnik zu werden. 

Wir sind derzeit ein Team von 16 Festangestellten und über 200 Feuerwerkstechnikern für den 1. August, dem Nationalfeiertag.

In weniger als 10 Jahren hat sich, dank der Dynamik der neuen Führungsmannschaft, die Zahl der pyrotechnischen Leistung mit mehr als 400 Feuerwerken, alleine 250 Spektakel am Nationalfeiertag, verdoppelt.